IT-Trends 2012

| Studie/Report

Business-IT-Alignment sichert die Zukunft

Informationstechnologie wird immer mehr zu einer geschäftskritischen Komponente im Unternehmen und dementsprechend verändern sich die Anforderungen an den CIO. Die IT-Funktion ist im Umbruch. Die Prioritäten verschieben sich weiter von der Technologie zum Geschäftsprozess und viele Studienteilnehmer glauben, dass es deshalb in Zukunft zwei IT-Bereiche geben wird: eine für den technischen Betrieb und eine, die sich um die Geschäftsprozesse kümmert.

Angesichts dieser Veränderungen ist Business-IT-Alignment ein wichtiges Thema. Die Mehrheit der CIOs sieht darin den Schlüssel, um die Zukunft ihrer Unternehmen zu sichern. Bei der Umsetzung stoßen sie jedoch häufig an Grenzen, weil viele Unternehmensbereiche derzeit weder organisatorisch noch kulturell in der Lage sind, mit dem CIO als Business Partner zusammenzuarbeiten. Stattdessen verharren sie in der gewohnten Auftraggebermentalität.

Dementsprechend stehen nach einem Jahr voller Innovationen jetzt wieder Effizienz und Kosten im Vordergrund. Darüber hinaus sollen Daten erschlossen und nutzbar gemacht sowie Social Media-Systeme in die Anwendungslandschaft integriert werden. Nach langem Reden über Cloud Services folgen jetzt Taten, die allerdings anders aussehen als von vielen Analysten prophezeit. Mehr dazu und zu vielen weiteren Ergebnissen lesen Sie in der IT-Trends-Studie 2012.