Capgemini und Cloudera bauen Partnerschaft aus

| Pressemitteilungen
Zwei neue Lösungen für höhere Effizienz und mehr Nachhaltigkeit in Big-Data-Projekten.
Berlin, 11. Juli 2014 - Das Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen Capgemini baut seine Partnerschaft mit Cloudera, einem der führenden Anbieter von Datenmanagementsoftware und -services auf Hadoop-Basis, mit zwei neuen Big-Data-Management-Lösungen aus: Enterprise Data Hub Accelerator und Data Science as a Service vereinen Cloudera Enterprise, die Datenmanagement-Plattform von Cloudera, mit Service und Support von Capgemini. Die Lösungen unterstützen Unternehmen dabei, schneller größeren Mehrwert aus ihren Datenbeständen zu ziehen.
 
"Durch die gemeinsamen Angebote, die der Vision den zentralen Enterprise Data Hubs folgen, gestalten wir mit Cloudera die Zukunft des Datenmanagements neu und unsere gemeinsamen Kunden profitieren von schnellen und nachhaltigen Big-Data-Lösungen, die perfekt auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sind“, so Rüdiger Eberlein, Chefarchitekt für Business Information Management bei Capgemini.
 
Das Angebot Enterprise Data Hub Accelerator richtet sich an Unternehmen, die erste Big-Data-Projekte schnell und effizient im Rahmen einer unternehmensweiten Big-Data-Strategie umsetzen möchten. Eine klare, umfassende Roadmap zeigt, wie Data-Governance, Analyse und Datenplattformen skaliert werden müssen, damit zeitnahe Erfolge und nachhaltiger Mehrwert erzielt werden. Die Lösung kombiniert die Open-Source-Enterprise-Data-Management-Plattform von Cloudera mit Capgeminis Know-how im Bereich Informationsstrategie und Digitaler Transformation. Auf der zentralen Cloudera-Plattform, die flexibel in bestehende Infrastrukturen und Tools integriert werden kann, können sämtliche Unternehmensdaten agil und kosteneffizient verwaltet werden. Capgemini unterstützt die Kunden dabei, Geschäftstreiber zu identifizieren, ihre Information Governance zu transformieren und ihre Analytics-Prozesse zu optimieren.
 
Data Science as a Service basiert ebenfalls auf der Cloudera-Plattform und ermöglicht vorhersagende Services wie Supply Chain Risik Monitoring, Fraud und Anti Money Laundering, Markenreputations-Monitoring und Key Influencers Intelligence. Dank der Kombination aus der Cloudera-Plattform und den Data-Science- und Analytics-Fähigkeiten, die Capgemini als Teil der Elastic-Analytics-Lösung mit einbringt, können Unternehmen Marktstörfaktoren nun noch besser von wertvollen Insights unterscheiden. Das Angebot umfasst Data Science und Analytics, einschließlich Dateninventarisierung und -vorbereitung, Predictive und Prescriptive Modeling, Klassifikation und Clustering, maschinelles Lernen, Simulation und Optimierung, Visualisierung und Bereitstellung. Es ist an Kunden gerichtet, die auf externes komplexes Data-Science-Wissen zugreifen möchten.
 
Im Rahmen der erweiterten Partnerschaft wird Capgemini sein weltweites Investment in die Cloudera-Plattform erheblich ausbauen. Eine globale Reseller-Vereinbarung der beiden Unternehmen soll gemeinsamen Kunden die Abwicklung von Big-Data-Projekten zusätzlich erleichtern – sie erhalten beispielsweise in Zukunft Zugang zu einem One-Stop-Shop, von dem aus Projekte zentral verwaltet werden können. Darüber hinaus startet Capgemini eine interne Ausbildung für über 500 Mitarbeiter, die in den nächsten 18 Monaten trainiert werden. Die globale Partnerschaft im Bereich Enterprise Data Management besteht seit Oktober 2013.

Join the conversation

ON OUR BLOGS